RoboCup 2019

RoboCup im Lichthof der Leibniz Universität Hannover

Drei Tage lang, vom 04.03.-06.03.2019 fand das diesjährige Qualifikationsturnier zur deutschen Meisterschaft (German Open) in Hannover im Lichthof der Leibniz Universität statt. Mit beachtlichen 32 Schülerinnen und Schülern in 12 Teams trat das Kurt-Schwitters-Gymnasium Misburg in den zwei Wettbewerben Rescue Line Entry, für die Neueinsteiger aus unseren 5. Klassen, und im Rescue Line, für die alten Hasen, an.
Gerade unsere Schüler aus den 5. Klassen, welche das Programmieren bei Herrn Tkocz im Rahmen des Ganztagsbetriebes erlernen, zeigten, dass sie in den letzten Monaten ordentlich gearbeitet hatten. Aber auch die „alten Hasen“ haben während des Wettbewerbs kontinuierlich an ihren Problemen gearbeitet und konnten weitestgehend bis zum Start viele Fehler beheben.

Am Ende des ersten Tages nach zwei von drei zu bestehenden Wettkampfläufen zeichnete sich schon eine erste Tendenz für achtbare Ergebnisse im Mittelfeld der 71 bzw. 41 teilnehmenden Teams ab.

Da am 2. Wettkampftag im letzten Lauf traditionell noch so einige Verschiebungen aufgrund von sehr guten Läufen stattfinden, war die Aufregung bzgl. der Platzierung und der möglichen Qualifikation für die deutschen Meisterschaften bei unseren Schülerinnen und Schülern groß.

Letztendlich stand dann für das Kurt-Schwitters-Gymnasium jedoch fest, dass wir in diesem Jahr aufgrund der Probleme in den ersten Läufen nicht ganz in Schlagdistanz zu den Qualifikationsplätzen waren, jedoch die Platzierungen um Platz 20 halten konnten.

Umfangreiche Pläne für das kommende Jahr wurden aufgrund der reichhaltigen Erfahrungen, die wir in unserem zweiten Jahr, an dem wir an dem Wettbewerb teilgenommen haben, geschmiedet. Das Ziel für das kommende Jahr ist die erstmalige Qualifikation zu den deutschen Meisterschaften in Magdeburg.

Für die Roboterteams

Dirk Stellfeldt, Matthias Tkocz, Christian Holst und Cathleen Modler

Das könnte Dich auch interessieren …