Latein

Latein-Abschlüsse

Alle Schüler und Schülerinnen des Lateinunterrichts erwerben ein Latinum, wenn sie ihren Lehrgang mit mindestens „ausreichend“ abschließen. Damit können sie die später je nach Studienfach und Universität in unterschiedlichem Ausmaß geforderten Lateinkenntnisse an der Universität nachweisen.

Bei Latein als 2. Fremdsprache ab Klasse 6 mit durchgängig erteiltem Unterricht:

Zeitpunkt Benotung
Kleines Latinum

(eine niedersächsische Besonderheit)

am Ende von Klasse 10

bei Versetzung in die Einführungsphase

„ausreichend“
Latinum

(bundesweit einheitlicher Standard)

am Ende der Einführungsphase

(Klasse 11)

5 Punkte
Großes Latinum

(eine niedersächsische Besonderheit)

nach 2 Schulhalbjahren der Qualifikationsphase

(Klasse 12)

im letzten Schulhalbjahr

5 Punkte

 

Besuch des Kestnermuseums

Im 2. Halbjahr des 6. Jahrgangs besuchen wir das Kestnermuseum gehen. Wir erhalten eine ührung durch „das antike Rom“ erhalten, schreiben dabei auf Wachstafeln, erleben römische Kleidung zum Anfassen und übersetzen eine lateinische Grabinschrift. Anschließend nehmen wir an einem Workshop zu römischen Mosaiken teil.

Die Fotos stammen vom Museumsbesuch vom 8. Juni 2017.