Sie befinden sich hier: Schulleben


Das Schulprogramm

Die Arbeit am Schulprogramm des Kurt-Schwitters-Gymnasiums Misburg begann im Februar 2002 durch ein informelle "Arbeitsgruppe Schulentwicklung". Über eine Bestandsaufnahme der vielfältigen Aktivitäten und Vorstellungen über die Weiterentwicklung der Schule wurde ein Konzept entwickelt, welche Kompetenzen - den Ausdruck gab es damals schon - schwerpunktmäßig unsere Arbeit bestimmen sollen. Im November 2002 billigte die Gesamtkonferenz das Konzept und beauftragte die "AG Schulentwicklung" nun formell mit den Vorbereitungen zur Entwicklung eines Schulprogramms.

Das Schulprogramm

Im November begann die Formulierungsarbeit. Die Gesamtkonferenz etablierte dazu einen "Ausschuss Schulprogramm", der aus Schüler-, Eltern- und Lehrerschaft paritätisch besetzt war (und als Gremium der Fortschreibung noch immer ist). Schon im Juli 2004 konnte das Schulprogramm der Gesamtkonferenz vorgelegt werden und es wurde mit großer Mehrheit beschlossen. Eine erste Aktualisierung erfolgte 2007. Da unser detailliertes Schulprogramm richtungweisend für eine ganze Reihe struktureller Entscheidungen war und ist, steht am Kurt-Schwitters-Gymnasium Misburg der Gesamtkonferenz neben dem Schulvorstand noch eine wichtige Rolle als Entscheidungsorgan im Schulleben zu.

Das Schulprogramm in seiner aktuellen Fassung als pdf-Datei.

M.Pinzel, Nov.2008

nach oben