» AG
Sie befinden sich hier: Schulleben


Bibliotheks-AG, Frau Bärenfänger-Zobov



Die AG besteht seit Beginn des Schuljahrs 2013/14. Wir treffen uns einmal in der Woche.

Willkommen sind alle, die Lust haben zu lesen, über Bücher zu sprechen und anderen von Büchern zu erzählen. Wir möchten Spaß an Büchern haben und andere für Bücher begeistern. Wir freuen uns auch über solche, die endlich mal herausfinden wollen, warum denn manche Leute so verrückt nach Büchern sind.

Willkommen sind auch diejenigen, die Lust haben, größere Aktionen vorzubereiten. Dazu werden kreative Organisationstalente besonders begeistert empfangen.

Einmal im Halbjahr wollen wir eine solche besondere Aktion durchführen. Die erste fand am 9. Dezember 2013 (18.00 - 19.30 Uhr) statt: Im Rahmen eines Weihnachtsfestes geben wir Tipps, welche Bücher man sich zu Weihnachten schenken lassen oder selber schenken könnte.

Möglich sind auch Aktionen wie eine Lesenacht, ein Book-Slam, ein Manga-Fest und vieles mehr.

Außerdem wollen wir die Bibliothek verschönern, neue Bücher zur Anschaffung auswählen, das "Buch des Monats" empfehlen und durch Verkaufsaktionen Geld für die Bibliothek einnehmen. Wir werden am Tag der offenen Tür genauso aktiv werden wie am Schulfest.

Die AG findet immer mittwochs von 13.30 Uhr bis 15.00 Uhr statt.

nach oben

Senegal, Herr Prenißl

Seit Mai 2007 besteht eine Schulpartnerschaft zwischen dem Kurt-Schwitters-Gymnasium und einem neuen Gymnasium in Tambacounda/Senegal.
Diese Partnerschaft muss mit Leben erfüllt werden. Dazu soll die Senegal-AG einen maßgeblichen Beitrag leisten, z.B. durch:
- das Sammeln von Informationen über den Senegal
- die Organisation einer Senegal-Ecke in der Schule
- den Austausch von e-mails von Schülern der Gymnasium in Tambacounda
- das Entwickeln und vertiefen uns interessiernder Themen zusammen mit Partnerschülern
- die Kontaktaufnahme von Institutionen, die sich außerhalb der Schule mit dem Senegal (kulturell, sozial, wirtschaftlich..) beschäftigen

Adressatenkreis: Klasse 8 aufwärts
Teilnehmerzahl: 15
Interessierte Schülerinnen und Schüler melden sich direkt bei Herrn Prenißl!

nach oben

Sonnenenergie, Herr Dr.-Ing. Scheuermann

1. Halbjahr: Die Junior-AG
Wer beginnen will, muss einen Anfang machen. Hier wenden wir uns vor allem an die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6. Folgendes Programm erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
- Gerätebau: Vom Planen, Entwerfen, Löten, Kleben, Schrauben
- Durchblick: Die naturwissenschaftlichen Grundlagen verstehen
- Präsentieren, Diskutieren, Argumentieren: Die Arbeitsergebnisse in der Schule vorführen

2. Halbjahr: Die Senior-AG
Hier wenden wir uns vor allem an die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7 bis 9. Wer im letzten Schuljahr mitgemacht hat und weiter dabei sein möchte kann hier sein Know-How ausbauen. Wer jetzt erst einsteigen will, ist herzlich eingeladen. Folgendes Programm erwartet die Teilnehmerinnen und Teilnehmer:
- Technik: Die Wiederherstellung, Wartung und Beobachtung unserer Photovoltaik-Anlage aktiv begleiten
- Durchblick: Die naturwissenschaftlichen Grundlagen erarbeiten und verstehen
- Präsentieren, Diskutieren, Argumentieren: Die Außendarstellung unserer Schule fördern und die Arbeitsergebnisse in der Schule vorführen

Unsere Regeln:
1. Wir haben nur 12 Arbeitsplätze. Wenn mehr dabei sein wollen, wird gelost. In der Senior-AG stehen mindestens 4 Plätze für neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer zur Verfügung.
2. Der erste Tag ist "Schnupper-Tag".
3. Termin ist: Donnerstag 7. und 8. Stunde. Unser erstes Treffen: siehe Aushang
4. Ort ist der Raum B1.

Ansprechpartner:Wer Fragen hat kann sich in der Schule an Herrn Lindemann wenden. Der Leiter der AG ist Herr Dr.-Ing. Scheuermann.

nach oben

Streitschlichter, Frau Fischer



Das Kurt-Schwitters-Gymnasium bietet für alle interessierten Schüler und Schülerinnen der 7., 8. und 9. Klasse eine Ausbildung zum Streitschlichter an.

Die Streitschlichtung hat das Ziel, Konflikte nicht nur kurzfristig zu entschärfen, sondern mit den Streitenden Ideen zu einem friedlichen Miteinander zu erarbeiten. Die Streitschlichter selbst erlangen durch die Ausbildung die Kompetenz, durch Kommunikation konstruktive Lösungen zu finden. So trägt die Ausbildung zum Streitschlichter dazu bei, die eigene Persönlichkeit zu stärken und zu stützen.

Die Ausbildung gliedert sich in folgende Teile (die Termine sind dem Terminplan am Anfang des Schuljahres zu entnehmen):

1. Informationsveranstaltung "Wie werde ich Streitschlichter?"
2. Workshop "Erste Schritte auf dem Weg zum Streitschlichter"
3. Ausbildung Tag 1 "Die erste und zweite Phase der Streitschlichtung", "Teambildung"
4. Ausbildung Tag 2 "Die dritte Phase der Streitschlichtung", "Teambildung"

Nach Beendigung der Ausbildung überreicht die Schulleitung des Kurt-Schwitters-Gymnasiums eine Ausbildungsbescheinigung in einem offiziellen und festlichen Rahmen. Unsere Streitschlichter sind uns wichtig! Sie haben einen besonderen Stellenwert im Schulalltag des Kurt-Schwitters-Gymnasium.

Dann sind die Streitschlichter in ihrem Raum in jeder zweiten großen Pause und nach Absprache erreichbar. Sie nehmen an der Streitschlichter AG teil. Dort werden aktuelle Fälle besprochen sowie soziale Kompetenzen geschult (z.B. der richtige Umgang mit Mobbing, das Sprechen vor größeren Gruppen, Körpersprache-Training, Vorbereitung "Tag der offenen Tür" etc.).

nach oben

Thimun, Frau Krüger-Rieke

THIMUN - AG / THIMUN - Projekt

THIMUN steht für The Hague International Model United Nations (www.thimun.org).

Diese Veranstaltung, die jedes Jahr im Januar in Den Haag stattfindet, ist mit über 3500 Teilnehmern aus der ganzen Welt die größte Simulationsveranstaltung der Vereinten Nationen für Schülerinnen und Schüler.

Model-United-Nations- Konferenzen (MUNs) sind Planspiele, bei denen die Teilnehmer in die Rolle von Delegierten bei den Vereinten Nationen schlüpfen. In simulierten Gremien wie dem Sicherheitsrat oder der Generalversammlung debattieren die Schülerinnen und Schüler über weltpolitische Themen, handeln Kompromisse aus und verabschieden Resolutionen.
Die teilnehmenden Schulen vertreten bei diesen Konferenzen ein ihnen vorher zugelostes Land, in dessen Position sie sich vor der Konferenz eingearbeitet haben. Dabei zählt nicht die persönliche Meinung, sondern es ist das erklärte Ziel, die offizielle Position des zu vertretenden Staates möglichst realistisch wiederzugeben.
Die Arbeit in den Gremien besteht zum einen aus formalen Debatten, zum anderen aus informellen Arbeitsphasen, in denen im Dialog verhandelt wird.
Die Teilnehmer lernen dabei nicht nur die Arbeitsweisen der internationalen Politik, sondern trainieren auch ihre rhetorischen Fähigkeiten und können sich in Verhandlungssituationen erproben. Sie erweiten ihr Wissen in Bezug auf andere Länder der Welt, erproben Perspektivübernahmen, entwickeln Toleranz und knüpfen Kontakt zu Jugendlichen aus aller Welt. Da die gesamte Veranstaltung in englischer Sprache abgehalten wird (von der Eröffnungsveranstaltung über Gastreden bis hin zu informellen Gesprächen und Debatten), verbessern die Schülerinnen und Schüler zudem ihre Englischkenntnisse und können ihre Sprachkompetenz in realistischen Situationen erproben.
MUNs gibt es auf der ganzen Welt und für unterschiedliche Altersgruppen.

Das Kurt-Schwitters-Gymnasium nimmt seit vielen Jahren an den Model United Nations - Veranstaltungen in Berlin (BERMUN) und Den Haag (THIMUN) teil.

Die THIMUN-AG richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9-13 und bereitet auf die Teilnahme an den oben genannten Veranstaltungen vor.



nach oben