Sie befinden sich hier: Startseite


Kurt-Schwitters-Gymnasium Misburg

Hier finden Sie Informationen rund um unsere Schule.
Sie können aber auch etwas über die Menschen erfahren, die zusammen das Schulleben unserer Schule gestalten. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit und stöbern durch unser Angebot...




Kunst-Kurs auf erhöhtem Niveau besucht die Galerie für Fotografie

Kunst-Kurs auf erhöhtem Niveau besucht die Galerie für Fotografie



Statt sich Bild-Projektionen auf dem Smartboard anzuschauen, machte der Q1-Kunst-Kurs auf erhöhtem Niveau mit Frau Jürgens eine Exkursion in die Galerie für Fotografie in Hannovers Südstadt, die extra für uns ihre Tore bereits um 8 Uhr öffnete. Die Ausstellung "Afghanistan Endlos" des Fotojournalisten Daniel Pilar bot den optimalen thematischen Übergang zwischen den verschiedenen Semesterthemen: vom Thema Krieg in der Malerei hin zur Fotografie und der Frage, 'Wie unterscheidet man ein dokumentarisches von einem inszenierten Foto?'
Mit großem Engagement analysierten die Schüler/innen verschiedene Fotografien und entdeckten dabei Bildreferenzen zu klassischen Motiven. Dabei ging es auch immer um die Frage, 'Inwiefern kann ein Foto die Wirklichkeit wiedergeben?'

29.10.2016

Frau Jürgens




Zum Archiv

nach oben

Im und beim Fernsehen: Besuch des NDR-Funkhauses am Maschsee

Im und beim Fernsehen: Besuch des NDR-Funkhauses am Maschsee


Kurz vor der Kommunalwahl, bei der schon Jugendliche ab 16 Jahren zur Wahlurne schreiten dürfen, kam ein Fernsehteam des NDR-Regionalmagazins "Hallo Niedersachsen" am Kurt-Schwitters-Gymnasium vorbei, um Schülerinnen und Schüler der Q1 und der Q2 zu ihren Erfahrungen bezüglich der anstehenden Wahl zu befragen. Zwei Wochen später durfte dann der Politik-Wirtschaft-Kurs der Q2 zum Gegenbesuch beim NDR in das Landesfunkhaus am Maschsee einen Blick werfen. Dabei standen verschiedene Stationen auf dem Programm. Im Großen Sendesaal endete gerade die Probe des hauseigenen Orchesters, der Radiophilharmonie. Dort gab es einige bauliche Besonderheiten zu entdecken, damit die Akustik im Saal stimmt. Ein Blick in das Radiostudio von NDR 1 Niedersachsen durfte nicht fehlen, wo es neben technischen Details auch um die Zusammenstellung des Musikprogramms eines Radiosenders ging. Vom Radio ging es dann direkt zum Fernsehen, wo die Schüler das Studio von "Hallo Niedersachsen" und "NDR aktuell" begutachten konnten. Ein Blick über die Schulter der Regie schloss sich an, wo auch über die zahlreichen Ausbildungsmöglichkeiten beim NDR informiert wurde. Den Abschluss des Ausflugs bildete ein Gespräch mit dem Chefredakteur des Hauses, Thorsten Hapke. Thema war hier neben der grundsätzlichen Arbeitsweise der Medien auch die Glaubwürdigkeit der Berichterstattung, die von einigen Kursteilnehmern sehr kritisch betrachtet wurde. Der Journalist scheute sich aber nicht, auch intensiv auf kritische Fragen einzugehen, sodass nach etwa drei Stunden Programm mit zahlreichen neuen Eindrücken der Weg nach Hause starten konnte.

28.10.2016

Herr Roth

Zum Archiv

nach oben