Sie befinden sich hier: Startseite


Kurt-Schwitters-Gymnasium Misburg

Hier finden Sie Informationen rund um unsere Schule.
Sie können aber auch etwas über die Menschen erfahren, die zusammen das Schulleben unserer Schule gestalten. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit und stöbern durch unser Angebot...




Was wird aus der EU? - Schülerinnen und Schüler diskutieren mit dem Ministerpräsidenten

Was wird aus der EU? - Schülerinnen und Schüler diskutieren mit dem Ministerpräsidenten



Was wird aus der EU? - Schülerinnen und Schüler diskutieren mit dem Ministerpräsidenten
Immer öfter hört man jetzt auch von einem Frexit. Nach England gibt es nun Spekulationen über einen EU-Austritt Frankreichs und nicht nur dieses Ereignis, sondern auch die immer größer werdende „Flüchtlingsdiskussion“, betrifft uns Jugendliche. Was wird zukünftig aus der EU? Was für Auswirkungen hat der Brexit? Und wie gedenkt man hinsichtlich der Differenzen in der Flüchtlingspolitik vorzugehen? Am 2. Mai 2017 haben sich der niedersächsische Ministerpräsident Stefan Weil und Dr. Ulrike Guérot, Forscherin im Gebiet der Demographie, hinsichtlich des 60. Jubiläums der Römischen Verträge, Zeit genommen über diese Fragen zu diskutieren. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Wünsche, Sorgen und Vorstellungen der rund 200 anwesenden Jugendlichen. Per Smartphone war es möglich an Meinungsumfragen teilzunehmen und die Veranstaltung so aktiv mitzugestalten. Eine aufregende Möglichkeit sich über die Aufgaben der EU und deren Auswirkung bewusst zu werden.

17.05.2017

Hakan Ibrahim, Theo Papaefthimioy, Victoria Paßberg, Michelle Müller und Julia Baumgarten (Klasse 10d)




Zum Archiv

nach oben

Deutsch-Französischer Schüleraustausch am 
Kurt-Schwitters-Gymnasium Misburg

Deutsch-Französischer Schüleraustausch am Kurt-Schwitters-Gymnasium Misburg


Für insgesamt acht Tage empfingen 28 Schülerinnen und Schüler des Kurt-Schwitters-Gymnasiums Misburg vom 29. März bis zum 6. April 2017 ihre Gäste vom Collège Notre Dame de la Providence aus Avranches in der Normandie.

Die Woche war mit vielfältigen Aktivitäten und viel Zeit zum gegenseitigen Kennenlernen ausgefüllt. So zeigten die deutschen Schüler aus den Klassenstufen 7 und 8 ihren Gästen am Donnerstag während einer selbst gestalteten Stadtführung Hannover und wurden von der Bürgermeisterin Regine Kramarek im Neuen Rathaus empfangen. Die Schüler aus der 13.000 Einwohner zählenden Stadt Avranches staunten nicht schlecht über die Angebote Hannovers und die Größe des Rathauses.
Am Freitag stand ein Tagesausflug nach Wolfsburg und ins Phaeno auf dem Programm, bevor das Wochenende traditionell in den Gastfamilien verbracht wurde. Am Montag ging es dann gemeinsam nach Hildesheim, wo die Schüler eine Stadtrallye durchführten und zwei vergnügliche Stunden im Wasserparadies verbrachten.
Den Dienstag blieb die Austauschgruppe im Kurt-Schwitters-Gymnasium Misburg, wo am gemeinsamen Projekt, der Einstudierung musikalischer Beiträge für den Abschlussabend, und am regulären Unterricht teilgenommen wurde. Begeistert zeigten sich die französischen Gäste auch vom Zoo Hannover, den sie am Mittwoch erkunden durften. Abends trafen sich alle Beteiligten zum Abschlussabend, wo sich die Familien über ihre Erlebnisse der letzten Tage rege austauschten und die Schüler ihre gewonnenen Freundschaften weiter vertieften. Der Donnerstagvormittag stand dann im Zeichen von erneuten Unterricht, gemeinsamer Sportspiele und den Abschiedsvorbereitungen. Und als dann endlich am Flughafen Abschied genommen werden musste, flossen reichlich Tränen auf beiden Seiten.
Alle waren sich einig: Das war eine anstrengende, aber schöne und erlebnisreiche Woche gewesen, in der man viele neue Freunde kennengelernt hatte. Nun freuen sich 56 Schülerinnen und Schüler sowie ihre vier Lehrerinnen auf den Rückbesuch in Avranches im kommenden Mai. Hoffentlich bei ebensolchem Sonnenschein und guter Laune.

07.04.2017

Sonja Matthiesen

Zum Archiv

nach oben